Oops! It appears that you have disabled your Javascript. In order for you to see this page as it is meant to appear, we ask that you please re-enable your Javascript!
  • Meine liebsten Straßen in Rom – Via Merulana

    by

    Es gibt Straßen in Rom, die mag man einfach. Zumindest geht es mir so, wenn ich durch die Straßen und Gässchen Roms spaziere. Sei es aufgrund der guten Düfte, der netten Atmosphäre oder einfach, weil diese Straßen einiges zu bieten haben. Aus diesem Grund starte ich heute mit diesem Artikel eine kleine Serie, um euch meine liebsten Straßen in Rom zu präsentieren. […]

  • Die Strände von Cerveteri & Ladispoli

    by

    Rund um Rom gibt es eine Vielzahl an Möglichkeiten, einen Tag am Strand zu verbringen. Neben Klassikern wie Ostia, Fregene oder Santa Marinella möchte ich euch heute die beiden Städte Ladispoli und Cerveteri vorstellen, die ca 40 Kilometer westlich von Rom liegen. Wer sich für die Etrusker interessiert, der ist in dieser Gegend sehr gut aufgehoben. Das ist jedoch eine […]

  • Das Postamt am Petersplatz

    by

    Heute habe ich wieder einen besonderen Tipp für euch! Nichts spezielles könnte man meinen, aber doch faszinierend. Direkt auf der Piazza San Pietro findet ihr in einem kleinen weißen Container ein Vatikanisches Postamt. Darin könnt ihr Ansichtskarten und Briefmarken kaufen sowie auch eure Briefe aufgeben. Wer seine Urlaubsgrüße noch auf Papier/auf die Postkarte bringen muss, der kann das hier gleich […]

  • Ein Tag in Nettuno und Anzio

    by

    Heute habe ich zur Abwechslung wieder einen Ausflugstipp für euch. Dieser ist in erster Linie für alle, die mit dem Auto unterwegs sind. Wer mit dem Zug anreisen möchte, der sollte sich lieber nur für eines dieser zwei Ausflugsziele entscheiden. NETTUNO Lasst uns mit Nettuno beginnen. Nettuno ist eine Gemeinde mit knapp 50.000 Einwohnern am Tyrrhenischen Meer und liegt etwa […]

  • Kino unter Sternen

    by

    Der römische Sommer hat einiges zu bieten. Oft genügt es, einfach nur durch die Straßen zu schlendern und sich spontan von Lichtern, Tönen oder Gerüchen leiten zu lassen. Der Lungotevere, von dem ich bereits in einem Artikel berichtet habe, ist sicherlich ein Highlight des “Estate Romano”, des römischen Sommers. Empfehlen kann ich euch jedoch auch das Kino unter Sternen, wie […]

  • Yoga und Aperitivo – der perfekte Tagesausklang für Körper, Geist und Seele

    by

    Ich freue mich, euch heute einen wundervollen Tipp für einen entspannten Abend in der Villa Pamphili, dem größten Park Roms, zu geben. In den Sommermonaten werden in dem bezaubernden Park Roms Gratis-Yogastunden angeboten, der ideale Weg um der Hitze der Stadt zu entfliehen und im Grünen etwas Erfrischung zu finden. Anmelden müsst ihr euch dafür nicht, es reicht wenn ihr […]

  • Die besten Locations für einen Heiratsantrag in Rom

    by

    Neulich bin ich über die Piazza San Pietro spaziert und habe überraschend miterleben dürfen, wie ein junger Mann vor seiner Freundin auf die Knie gefallen ist. Er hat ihr unter dem wachenden Auge des Petersdoms und vor allen Menschen, die zu so früher Stunde schon unterwegs waren, einen Heiratsantrag gemacht. “Wie romantisch”, dachte ich mir und auch, dass Rom eine […]

  • Das römische Viertel Testaccio, wo sich Kulinarik und Nightlife treffen

    by

    Obwohl nur wenige Minuten vom historischen Stadtzentrum entfernt, bleibt das römische Stadtviertel Testaccio oft unerwähnt, wenn es an die Planung einer Romreise geht. Was es hier zu entdecken gibt, verrate ich euch jedoch in diesem Artikel. Ende des 19. Jahrhunderts wurde der Stadtteil Testaccio als Arbeiterviertel geboren, es wurden viele Gewerbe- und Industriegebäude angesiedelt und Unterbringungen für das Arbeitervolk geschaffen. Der ehemalige […]

Meine liebsten Straßen in Rom – Via Merulana

Es gibt Straßen in Rom, die mag man einfach. Zumindest geht es mir so, wenn ich durch die Straßen und Gässchen Roms spaziere. Sei es aufgrund der guten Düfte, der netten Atmosphäre oder einfach, weil diese Straßen einiges zu bieten haben. Aus diesem Grund starte ich heute mit diesem Artikel eine kleine Serie, um euch meine liebsten Straßen in Rom zu präsentieren. Auch wenn ich kleine charakteristische Gässchen großen Straßen vorziehe, beginne ich diese Serie mit einer größeren und auch befahrenen Straße, der Via Merulana. Grund dafür ist, dass sich diese in der Nähe des Hauptbahnhofs Termini befindet. Und genau deshalb tummeln sich dort sehr viele Touristen und haben vielleicht sogar ihr Hotel in der Nähe. Falls ihr zu diesen Touristen/ Rombesuchern gehört oder euch einfach die Neugier gepackt hat, so möchte ich euch gerne von der Via Merulana erzählen. Die Via Merulana befindet sich in den Stadtteilen Monti und Esquilino und verbindet die Piazza di Santa Maria Maggiore mit der Piazza di San Giovanni in Laterano. Alleine diese Verbindung der zwei bedeutenden Papstbasiliken in Rom, der Basilika Santa Maria Maggiore und der Basilika San Giovanni in Laterano, macht diese Straße zu einer besonderen Straße. Allerdings hat sie auch in Bezug auf Kulinarik so einiges...

zum vollständigen Artikel

Die Strände von Cerveteri & Ladispoli

Rund um Rom gibt es eine Vielzahl an Möglichkeiten, einen Tag am Strand zu verbringen. Neben Klassikern wie Ostia, Fregene oder Santa Marinella möchte ich euch heute die beiden Städte Ladispoli und Cerveteri vorstellen, die ca 40 Kilometer westlich von Rom liegen. Wer sich für die Etrusker interessiert, der ist in dieser Gegend sehr gut aufgehoben. Das ist jedoch eine andere Geschichte, denn heute möchte ich euch von den Stränden von Ladispoli und Cerveteri am Tyrrhenischen Meer erzählen. Besonders viel Trubel gibt es hier nicht, die Strände sind sehr ruhig und eher für all jene geeignet, die am Strand entspannen und statt der Musik in den Bars den Wellen des Meeres lauschen möchten. Ihr findet in Ladispoli und Cerveteri sowohl Strandclubs, die sogenannten “Stabilimenti”, an denen ihr Liegestühle und Schirme ausleihen könnt sowie auch öffentliche (kostenlose) Strände mit freiem Zugang. Das Wasser des Meeres ist im Verhältnis zu anderen Stränden in Rom-Nähe relativ sauber und die Strände sind (auch an Wochenenden) nicht extrem überlaufen. Anreise: Sowohl Ladispoli als auch Cerveteri erreicht ihr gut mit dem Auto oder ihr nehmt den Regionalzug von Roma Termini, Roma Trastevere oder Roma San Pietro bis Ladispoli-Cerveteri.

zum vollständigen Artikel

Das Postamt am Petersplatz

Heute habe ich wieder einen besonderen Tipp für euch! Nichts spezielles könnte man meinen, aber doch faszinierend. Direkt auf der Piazza San Pietro findet ihr in einem kleinen weißen Container ein Vatikanisches Postamt. Darin könnt ihr Ansichtskarten und Briefmarken kaufen sowie auch eure Briefe aufgeben. Wer seine Urlaubsgrüße noch auf Papier/auf die Postkarte bringen muss, der kann das hier gleich vor Ort auf einem kleinen dafür vorgesehenen Tresen tun. Das Besondere dabei ist, dass ihr einen wunderschönen direkten Blick auf den Petersdom habt, während ihr eure Zeilen schreibt. Mit einem Augenzwinkern könnte man also fast schon meinen, dass ihr so einen heiligen Gruß versenden könnt. Natürlich ist es möglich, eure Postkarte auch auf einem sonnigen Plätzchen in einem gemütlichen italienischen Café zu schreiben, das hat auch was, keine Frage, aber direkt im Vatikan eine Postkarte zu schreiben ist auch nicht zu verachten. Damit habt ihr auch den Vorteil, dass ihr diese dort direkt aufgeben könnt und nicht erst wieder den nächsten Postkarten suchen braucht. Faszination für Kleines? Ja, ganz bestimmt, aber sind es nicht die kleinen Freuden, die das Leben schöner machen?

zum vollständigen Artikel

Ein Tag in Nettuno und Anzio

Heute habe ich zur Abwechslung wieder einen Ausflugstipp für euch. Dieser ist in erster Linie für alle, die mit dem Auto unterwegs sind. Wer mit dem Zug anreisen möchte, der sollte sich lieber nur für eines dieser zwei Ausflugsziele entscheiden. NETTUNO Lasst uns mit Nettuno beginnen. Nettuno ist eine Gemeinde mit knapp 50.000 Einwohnern am Tyrrhenischen Meer und liegt etwa 50 Kilometer von Rom entfernt. Nicht klassisch für einen Ausflug aber wirklich sehr beeindruckend ist der Friedhof “Sicily–Rome American Cemetery and Memorial” auf 31 Hektor Fläche, in Gedenken an 7.860 US-Soldaten, die im zweiten Weltkrieg im Zuge der Alliierten Invasion bei Landungen auf Sizilien, bei Salerno, Anzio und Nettuno gefallen sind. Hier würde ich den ersten Zwischenstopp einlegen. In dem Besucherzentrum rechts vom Haupteingang erfahrt ihr mehr über die geschichtlichen Ereignisse und bekommt einen guten Einblick in das Leben einzelner Soldaten. Der Eintritt ist gratis. Wer danach einen Spaziergang machen möchte, der kann bspw. die “Marina di Nettuno”, den Hafen von Nettuno, ansteuern oder entspannt durch den Ort schlendern. TOP-Restaurantempfehlung Ein absolutes MUSS bei eurem Trip nach Nettuno ist meiner Meinung nach ein Besuch im gemütlichen Restaurant “Da Teresa” auf der Piazza del Mercato, 24, 00048 Nettuno. Hier gibt es...

zum vollständigen Artikel

Kino unter Sternen

Der römische Sommer hat einiges zu bieten. Oft genügt es, einfach nur durch die Straßen zu schlendern und sich spontan von Lichtern, Tönen oder Gerüchen leiten zu lassen. Der Lungotevere, von dem ich bereits in einem Artikel berichtet habe, ist sicherlich ein Highlight des “Estate Romano”, des römischen Sommers. Empfehlen kann ich euch jedoch auch das Kino unter Sternen, wie z.B. auf der Isola Tiberina in Rom, die zwischen dem jüdischen Viertel Ghetto und Trastevere liegt. Hier könnt ihr Freiluft-Kino & Lungotevere miteinander verbinden. Die Kulisse auf der Isola Tiberina ist einfach traumhaft, falls ihr euch dazu entscheidet einen Film auf Italienisch anzusehen, so achtet jedoch darauf, dass ihr nicht zu nahe am Wasser sitzt, da euch die reißende Strömung vom Film ablenken könnte. Einige Filme werden übrigens auch in der Originalsprache gezeigt. Unter folgendem Link findet ihr das aktuelle Kinoprogramm: http://www.isoladiroma.it Cinema in piazza Auch das Kino auf der Piazza, “cinema in piazza”, ist im Sommer sehr beliebt bei Römern und auch Touristen. Hier der Link zu dem Programm des Open Air Kinos in diesem Sommer: www.ilcinemainpiazza.it

zum vollständigen Artikel