Oops! It appears that you have disabled your Javascript. In order for you to see this page as it is meant to appear, we ask that you please re-enable your Javascript!
  • MAXXI – Kunst und Architektur in Rom

    by

    Zeitgenössische Kreativität verspricht das römische Museum MAXXI, ein nationales Museum der Künste des 21. Jahrhunderts, welches von der Architektin Zaha Hadid entworfen und Ende 2009 eröffnet wurde. In der Via Guido Reni, nicht unweit vom Olympischen Stadion in Rom sowie einfach mit der Tram von der Piazza del Popolo aus erreichbar, bietet dieses Museum auf knapp 30.000 m2 Fläche Schätze […]

  • 1 Gelateria – 150 Eissorten

    by

    Bestimmt nicht die beste Gelateria in Rom, dennoch für viele Touristen sehr ansprechend! Die Gelateria della Palma in der Nähe des Pantheons bietet eine Riesenauswahl an Eis. Genau genommen könnt ihr hier zwischen 150 Eissorten wählen! Ich persönlich bin ja der Meinung, dass bei einer Riesenauswahl wie dieser oft die Qualität darunter leidet. Dennoch zieht dieser Eisladen in Rom die […]

  • Meine liebsten Straßen in Rom – Via Merulana

    by

    Es gibt Straßen in Rom, die mag man einfach. Zumindest geht es mir so, wenn ich durch die Straßen und Gässchen Roms spaziere. Sei es aufgrund der guten Düfte, der netten Atmosphäre oder einfach, weil diese Straßen einiges zu bieten haben. Aus diesem Grund starte ich heute mit diesem Artikel eine kleine Serie, um euch meine liebsten Straßen in Rom zu präsentieren. […]

  • Die Strände von Cerveteri & Ladispoli

    by

    Rund um Rom gibt es eine Vielzahl an Möglichkeiten, einen Tag am Strand zu verbringen. Neben Klassikern wie Ostia, Fregene oder Santa Marinella möchte ich euch heute die beiden Städte Ladispoli und Cerveteri vorstellen, die ca 40 Kilometer westlich von Rom liegen. Wer sich für die Etrusker interessiert, der ist in dieser Gegend sehr gut aufgehoben. Das ist jedoch eine […]

  • Das Postamt am Petersplatz

    by

    Heute habe ich wieder einen besonderen Tipp für euch! Nichts spezielles könnte man meinen, aber doch faszinierend. Direkt auf der Piazza San Pietro findet ihr in einem kleinen weißen Container ein Vatikanisches Postamt. Darin könnt ihr Ansichtskarten und Briefmarken kaufen sowie auch eure Briefe aufgeben. Wer seine Urlaubsgrüße noch auf Papier/auf die Postkarte bringen muss, der kann das hier gleich […]

  • Ein Tag in Nettuno und Anzio

    by

    Heute habe ich zur Abwechslung wieder einen Ausflugstipp für euch. Dieser ist in erster Linie für alle, die mit dem Auto unterwegs sind. Wer mit dem Zug anreisen möchte, der sollte sich lieber nur für eines dieser zwei Ausflugsziele entscheiden. NETTUNO Lasst uns mit Nettuno beginnen. Nettuno ist eine Gemeinde mit knapp 50.000 Einwohnern am Tyrrhenischen Meer und liegt etwa […]

  • Kino unter Sternen

    by

    Der römische Sommer hat einiges zu bieten. Oft genügt es, einfach nur durch die Straßen zu schlendern und sich spontan von Lichtern, Tönen oder Gerüchen leiten zu lassen. Der Lungotevere, von dem ich bereits in einem Artikel berichtet habe, ist sicherlich ein Highlight des “Estate Romano”, des römischen Sommers. Empfehlen kann ich euch jedoch auch das Kino unter Sternen, wie […]

  • Yoga und Aperitivo – der perfekte Tagesausklang für Körper, Geist und Seele

    by

    Ich freue mich, euch heute einen wundervollen Tipp für einen entspannten Abend in der Villa Pamphili, dem größten Park Roms, zu geben. In den Sommermonaten werden in dem bezaubernden Park Roms Gratis-Yogastunden angeboten, der ideale Weg um der Hitze der Stadt zu entfliehen und im Grünen etwas Erfrischung zu finden. Anmelden müsst ihr euch dafür nicht, es reicht wenn ihr […]

Mercato Centrale Roma

Delikatessen, wohin das Auge reicht! Der Mercato Centrale Roma befindet sich am Hauptbahnhof Termini, konkret handelt es sich hierbei um einen Food Court, in dem ihr alle nur denkbaren Köstlichkeiten bekommt und die Speisen frisch vor euren Augen zubereitet werden. Bahnhofsgelände sind normalerweise nicht besonders attraktiv und wenn ihr mit Hunger auf den Zug wartet oder mit knurrendem Magen in Rom ankommt, so ist Fast Food meist der schnellste Lösung um etwas Essbares zu bekommen. Solltet ihr genügend Zeit haben, so kann ich euch empfehlen, den Mercato Centrale aufzusuchen, der sich etwa in 10 Minuten-Entfernung (max.) zu den Bahnsteigen befindet. Wenn euch die Neugierde packt und ihr euch dazu entschließt, den Mercato Centrale zu besuchen, dann lauft ganz einfach parallel zum Bahngleis 24 (Leonardo Express) und der Via Giolitti durch den Modeladen Coin, weiter geradeaus für etwa 3 Minuten und schon seid ihr in der Halle des Mercato Centrale angekommen. Stellt euch außerdem bitte darauf ein, dass in diesem Markt-Lokal Selbstbedienung angesagt ist, Getränke könnt ihr direkt am Tisch bestellen. Auswahlmöglichkeiten gibt es im Mercato Centrale viele: Pizza, Pasta, Hamburger, Fleisch und Fisch, Suppen, Trüffel, Salate, uvm. Selbstverständlich findet ihr hier auch etwas für den süßen Gaumen. Die Qualität der Speisen...

zum vollständigen Artikel

MAXXI – Kunst und Architektur in Rom

Zeitgenössische Kreativität verspricht das römische Museum MAXXI, ein nationales Museum der Künste des 21. Jahrhunderts, welches von der Architektin Zaha Hadid entworfen und Ende 2009 eröffnet wurde. In der Via Guido Reni, nicht unweit vom Olympischen Stadion in Rom sowie einfach mit der Tram von der Piazza del Popolo aus erreichbar, bietet dieses Museum auf knapp 30.000 m2 Fläche Schätze der zeitgenössischen Kunst und Architektur. Genau genommen wird das Museum in zwei Sektoren unterteilt, MAXXI Kunst (MAXXI Arte) und MAXXI Architektur (MAXXI Architettura). Zeitgenössische Skulpturen, Malereien und Fotografien, abstrakte geometrische Werke, Architekturzeichnungen – all das kann man im MAXXI finden. Das Museum, welches vom Ministerium für Kulturgüter und -aktivitäten als Stiftung gegründet wurde, bietet eine Bandbreite von Ausstellungen, Workshops, Projektionen, Aufführungen und Kongressen. Das MAXXI gilt neben diesen Aktivitäten auch als Laboratorium des Experimentierens und der kulturellen Innovation. Hier sammeln sich viele Studenten, zum Studieren und zum Forschen. Der Campus ist jedoch nicht nur ein Magnet für Studierende und Kunstfanatiker. Das dazugehörige Kaffeehaus ist ein beliebter Treffpunkt bei Jung und Alt und auch Eltern kommen gerne mit ihren Kindern an diesen Ort, denn das Campus-Gelände ist gut überschaubar und Kinder haben hier viel Bewegungsfreiheit.   MAXXI Nationales Museum der Künste...

zum vollständigen Artikel

Laufen im Urlaub – Roms schönste Laufstrecken

Post Image

Gehört ihr zu den Menschen, die sogar im Urlaub diszipliniert sind und auch in einem fremden Land gerne ihrem Sport nachgehen? Oder gehört ihr zu denjenigen, die es einfach genießen, eine neue Stadt in den Laufschuhen zu erkunden? Ob Profi- oder Hobbyläufer: Passt gut auf, denn ich verrate euch gerne, wo in Rom sich die passende Laufstrecke für euch befindet. Training im Leichtathletik-Stadion Stadio dei Marmi – Das Marmorstadion Roms Das Stadio dei Marmi, auch Marmorstadion genannt, ist ein Sportstadion mit athletischer Strecke auf dem Foro Italico und befindet sich direkt neben dem Olympiastadion Roms. Das Training hier ist kostenfrei. Beeindruckend an diesem Stadion sind 59 monumentale Marmorstatuen von klassischen Athleten, die ovalförmig aufgestellt sind und über das Stadion wachen, jeder Athlet soll eine Provinz von Italien darstellen. Stadio Nando Martellini In unmittelbarer Nähe zur Terme di Caracalla befindet sich das Leichtathletikstadion Nando Martellini. Die nächstgelegenen Sehenswürdigkeiten sind das Kolosseum und der Circo Massimo. Diesen Trainingsort kann ich allerdings nur denjenigen empfehlen, die für längere Zeit in Rom sind. Eintritt nur mit Abo wie bspw. das Mini-Abo mit 10 Trainingseinheiten. Entlang dem Fluss im Zentrum Lungotevere Wenn ein langer, gerader Lauf auf einer Asphaltstrecke euren Vorstellungen entspricht, so kann ich...

zum vollständigen Artikel

1 Gelateria – 150 Eissorten

Bestimmt nicht die beste Gelateria in Rom, dennoch für viele Touristen sehr ansprechend! Die Gelateria della Palma in der Nähe des Pantheons bietet eine Riesenauswahl an Eis. Genau genommen könnt ihr hier zwischen 150 Eissorten wählen! Ich persönlich bin ja der Meinung, dass bei einer Riesenauswahl wie dieser oft die Qualität darunter leidet. Dennoch zieht dieser Eisladen in Rom die Touristen aus aller Welt an. Geduldig (oder weniger geduldig) warten sie, bis sie endlich an der Reihe sind, um überwältigt von so vielen Eissorten spontan eine Entscheidung zu treffen. Ob einem da die Auswahl leicht fällt? Das bezweifle ich, falls ihr jedoch einen sehr ausgefallenen Eisgeschmack habt oder einfach eure Neugierde geweckt wurde, so seid ihr in der Gelateria della Palma bestimmt wunderbar aufgehoben. Außerdem wird in dieser römischen Eisdiele auch laktosefreises Eis sowie Soja-Eis angeboten (bei so vielen Eissorten würde es mich eigentlich wundern, wenn es anders wäre). Erdbeer, Schokolade und Vanille sind von gestern, warum nicht auch mal Champagner oder Rocher probieren? Gelateria della Palma Via Maddalena 19-23 (in unmittelbarer Nähe zum Pantheon) 00186 Rom

zum vollständigen Artikel

Meine liebsten Straßen in Rom – Via Merulana

Es gibt Straßen in Rom, die mag man einfach. Zumindest geht es mir so, wenn ich durch die Straßen und Gässchen Roms spaziere. Sei es aufgrund der guten Düfte, der netten Atmosphäre oder einfach, weil diese Straßen einiges zu bieten haben. Aus diesem Grund starte ich heute mit diesem Artikel eine kleine Serie, um euch meine liebsten Straßen in Rom zu präsentieren. Auch wenn ich kleine charakteristische Gässchen großen Straßen vorziehe, beginne ich diese Serie mit einer größeren und auch befahrenen Straße, der Via Merulana. Grund dafür ist, dass sich diese in der Nähe des Hauptbahnhofs Termini befindet. Und genau deshalb tummeln sich dort sehr viele Touristen und haben vielleicht sogar ihr Hotel in der Nähe. Falls ihr zu diesen Touristen/ Rombesuchern gehört oder euch einfach die Neugier gepackt hat, so möchte ich euch gerne von der Via Merulana erzählen. Die Via Merulana befindet sich in den Stadtteilen Monti und Esquilino und verbindet die Piazza di Santa Maria Maggiore mit der Piazza di San Giovanni in Laterano. Alleine diese Verbindung der zwei bedeutenden Papstbasiliken in Rom, der Basilika Santa Maria Maggiore und der Basilika San Giovanni in Laterano, macht diese Straße zu einer besonderen Straße. Allerdings hat sie auch in Bezug auf Kulinarik so einiges...

zum vollständigen Artikel