Palazzo Colonna – der majestätische Palast der Familie Colonna im Herzen von Rom

In der Via della Pilotta, am Fuße des Quirinalhügels und nur wenige Minuten von der Piazza Venezia entfernt, befindet sich der Palazzo Colonna, welcher zu den größten und ältesten römischen Palästen zählt. Er ist ein bedeutendes Zeugnis der abenteuerlichen Geschichte einer römischen Adelsfamilie im Mittelalter, die sich jedoch seit dem Barockzeitalter in Prunk und große Pracht transformiert hat.

Obwohl der Patrizierpalast in Privatbesitz ist, kann er jeden  Samstagvormittag besucht werden. Öffentlich zugängig sind an diesem Wochentag die prachtvolle Galerie Colonna, die Gärten (bei guten Wetterverhältnissen) sowie die privaten Gemächer der Prinzessin Isabella.

Kosten (Stand 2019): 12 – 30 Euro, je nachdem was euch interessiert.

Führungen sind auf Englisch, Italienisch und Französisch möglich.

————–

Der Stammbaum der Familie Colonna reicht ins 12. Jahrhundert zurück. Die antike Familie stammt aus dem Ort Colonna in der Nähe von Rom und trägt dessen Namen.

Oddone Colonna (später: Martin V.) wurde 1417 zum Papst gewählt und ernannte den Palast zur päpstlichen Residenz. Bis an sein Lebensende lebte er von 1420 bis 1431 in diesem Palast.

Vom 14. bis zum 16. Jahrhundert hatte der Palazzo Colonna das Aussehen einer wahren Familienfestung, im 17. Jahrhundert verliehen drei Generationen der Familie dem Palast das Aussehen eines prunkvollen Barockpalasts.

Das wahre Juwel römischen Barocks ist die Galerie Colonna, welche von Kardinal Girolamo Colonna I. und seinen Neffen Lorenzo Onofrio Colonna in Auftrag gegeben wurde. Sie beherbergt mit ihren Bildern, Skulpturen und wertvollen Möbelstücken von vielen berühmten Künstlern das Herz der Kunstsammlung der Familie.

Im Erdgeschoss des Palazzo findet ihr das Apartment der Prinzessin Isabella in dem Zustand und mit derselben behaglichen Atmosphäre wie zu ihren Lebzeiten. Isabella Colonna (geborene Sursock) stammte von einer Familie libanesischen Ursprungs. Sie verliebte sich in Prinz Marc Antonio, den sie 1909 heiratete und der sie nach Italien brachte. Als Frau von großer Intelligenz und Macht nahm sie einen bedeutenden Platz in der Gesellschaft ein. Sie verteidigte und hütete die Kunstsammlungen der Familie und trug dazu bei, den von ihr geliebten Palast zu erhalten und große Teile restaurieren zu lassen. Dieses Erbe hat sie auch an Ihre Kinder und Enkelkinder weitergegeben. Ihr Apartment im Palazzo Colonna zeigte Isabella nur ihren engsten Freunden.


Adresse: 
Via della Pilotta, 16, 00187 Roma (Nähe Piazza Venezia)
Website: www.galleriacolonna.it