Tag Archives: Trastevere

Zwischen dem Hügel Gianicolo und dem Fluss Tiber versteckt sich der botanische Garten Roms mit der Bezeichnung „Orto Botanico“. 

Die Abteilung Umweltbiologie der römischen Universität „La Sapienza“ nützt diesen bezaubernden Garten für ihre wissenschaftlichen Forschungen, dennoch sind die Pflanzensammlungen nicht nur vom wissenschaftlichen Standpunkt aus von besonderem Interesse.

Der botanische Garten hat eine Gesamtfläche von 12 Hektar und liegt zum Teil in geschützter Lage am Hang des Gianicolos. In der Ebene bekommt er jedoch viel Sonnenlicht. Die Bewässerung erfolgt großteils über das Aquädukt der Acqua Paola (bei den Römern auch Fontanone genannt).

Eine Besonderheit des Gartens ist der szenische Aufbau des Ambientes, dadurch bekommt der Besucher eine verbesserte Vorstellung zur ursprünglichen Umwelt der verschiedenen Pflanzengattungen. Insgesamt beherbergt der Garten heute mehr als 3.000 verschiedener Pflanzenarten.

Hier ein kleiner Überblick der Highlights im botanischen Garten:

– Palmen
– Bambus-Haine
– Farnpflanzen
– Rosen
– Kakteen
– Wasserpflanzen
– Medizinische Pflanzen/Kräuter
– Japanischer Garten
– Gewächshäuser

Bei eurem entspannenden Spaziergang durch den Orto Botanico wird euch als Überraschung auch ein atemberaubender Panoramablick auf die Stadt geboten. Der Park ist ein Naturspektakel für Groß und Klein und somit auch ideal für einen netten Familienausflug.

TIPP: Der botanische Garten gehört zu den Einrichtungen, die auch an das Wohlergehen der Besucher mit körperlichen Einschränkungen denken. Es gibt einen barrierefreien Pfad durch den gesamten botanischen Garten sowie auch einen Duftgarten mit Beschriftung der diversen Pflanzenarten in Brailleschrift.

Adresse: Largo Cristina di Svezia 24, 00165 Roma, Email: info-ortobotanico@uniroma1.it
Website: https://web.uniroma1.it/ortobotanico/